Radfahren in Lehrte

Ein offenes Forum zum Radverkehr



Lehrte Süd-West

Wesentliche Straßenzüge: Ahltener Straße, Iltener Straße, Westring, Köthenwaldstraße, Südring, Bahnhofstraße, B443 ab südliche Trogstrecke bis Sehnde (Berliner Allee)

Im Bereich südlich der Eisenbahn und westlich der B443 liegen die großen Verkehrsachsen Ahltener und Iltener Straße sowie West- und Südring. Insbesondere über die Situation auf der Ahltener und der Iltener Straße gibt es schon lange Diskussionen. Aber auch die südliche Trogstrecke der B443 ab der Kreuzung Germaniastraße ist verbesserungsfähig.  

Bereits oben wurde eine Einbahnstraßenregelung über die Ahltener Straße stadtauswärts und die Iltener Straße stadteinwärts vorgeschlagen. Ohne eine Einbahnstraßenregelung müssten auf diesen beiden Straßen die abgetrennten Fahrstreifen für den Radverkehr deutlich verbreitert werden. Dabei muss der einzuhaltende Mindestabstand beim Überholen berücksichtigt werden. Es ist auch empfehlenswert, zwischen Radstreifen und parkenden Autos eine sog. Dooring Zone für einen ausreichenden Abstand einzuplanen. Dafür müsste auch eine größere Anzahl von Parkplätzen entfallen. Dies würde durch die Einbahnstraßenregelung vermieden. Außerdem würde der Verkehrsfluss auch für Kraftfahrzeuge deutlich verbessert.

Ein Einstieg für diese Maßnahme könnte eine Durchfahrtsbeschränkung auf Ahltener Straße für Fahrzeuge mit mehr als 2 Meter Breite oder mehr als 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht in Fahrtrichtung stadteinwärts (gegenläufige Beschränkung auf Iltener Straße). Etwas mutiger wäre auch eine Sperrung der Iltener Straße stadtauswärts zwischen Feldstraße und Südstraße. Gegenläufig wäre die Ahltener Straße stadteinwärts nördlich der Feldstraße auf einem kurzen Abschnitt von ca. 50-100 Meter für den Durchgangsverkehr zu sperren. Beide Maßnahmen schaffen eine Basis, um den zur Verfügung stehenden Straßenraum gerechter aufzuteilen.

Vereinfachung der Radverkehrsführung an der Kreuzung Ahltener Straße / Berliner Allee. Der ADFC Lehrte hat schon seit etlichen Jahren bemängelt, dass diese Kreuzung für den Radverkehr sehr umständlich gestaltet wurde. In der Tat, muss dort der Radverkehr beim Linksabbiegen auf die Berliner Allee unnötig lange Wartezeit in Kauf nehmen, dadurch wird der Verkehrsfluss für Fahrräder unnötig aufgehalten. Auch dieses Problem wäre durch einen Einbahnverkehr besser lösbar. Alternativ wäre auch der Bau einer Brücke über die Berliner Allee von "Il Peperone" zur "Taverne Schorse" denkbar - das würde den Fußweg zu den Grundschulen verbessern und die Trennung der Stadt Lehrte durch die B443 deutlich reduzieren.

Weitere Details, Ideen und Vorschläge für diesen Bereich findet Ihr HIER.




E-Mail
Infos